Navigation
Antoniuskolleg Neunkirchen

Aktuelles

Volleyballer erreichen beim Landesfinale den dritten Platz

Berlin muss noch warten

05.03.2018

Am Mittwoch, 21.02.18, erreichten die Volleyballer des Antoniuskollegs beim Landesfinale in Marl in der Wertungsklasse (WK) II Jungen den dritten Platz.

Insgesamt traten sechs Mannschaften in zwei Dreier-Gruppen an. Die Gewinner beider Gruppen spielten im Finale den Landessieger aus. Zu Beginn des Turniers trafen die Volleyballer auf die Vertretung des Gymnasium Adolfinum Moers.
Und obwohl sich die Spieler beider Mannschaften aus dem Ligabetrieb kannten, war es der Vertretung des Antoniuskollegs nicht möglich, die eigenen Stärken auszuspielen.

So verloren die Spieler um Sportlehrer Deupmann deutlich mit 25:9 und 25:10.  Das Finale, dessen Sieger zum Bundesfinale nach Berlin fahren darf, war damit unerreichbar geworden. Aber es ging ja noch um Platz drei!

Im folgenden Spiel gegen das Städtische Gymnasium Delbrück aus dem Kreis Paderborn galt es nun diesen zu sichern.
Wurde der erste Satz noch deutlich mit 25:13 gewonnen, schlichen sich im zweiten Satz individuelle Fehler ein. Der Satz gestaltete sich sehr ausgeglichen. Am Ende konnte die Vertretung des Antoniuskollegs diesen aber trotzdem mit 25:23 gewinnen.

Somit erreichte man den (geteilten) dritten Platz, den man auch schon 2016 an gleicher Stelle erreichen konnte.

Es spielten: Tim Buchholz, Hendrik Detzner, Max Jung, Jonas Kemmerling, Fabian Pfeiffer, Moritz Rittmann, Simon Schmidt, Leonard Schleef