Navigation
Antoniuskolleg Neunkirchen

Aktuelles

Aktion der SV anlässlich des Welt-Aids-Tages 2018

02.12.2018

Aus Anlass des Welt-Aids-Tages am 01. Dezember hatte sich die Schülervertretung (SV) des Antoniuskollegs eine ganz besondere Aktion ausgedacht. Der Welt-Aids-Tag dient dazu, Solidarität mit Menschen zu fördern, die mit dem HI-Virus infiziert sind oder an der Immunschwäche-Krankheit Aids leiden. Auf diese Weise sollen Diskriminierung und gesellschaftlicher Ausgrenzung entgegengewirkt werden.

Die SV des AK nahm den weltweiten Aktionstag zum Anlass, auf die Krankheit und ihre Folgen, aber auch die Verantwortung des Einzelnen im Zusammenleben mit Betroffenen aufmerksam zu machen. Die Schüler*innen hatten unter der Leitung von SV-Lehrerin Stephanie Thiemermann gemeinsam rund 800 der charakteristischen roten sog. "Aids-Schleifchen" gebastelt und verteilten diese am Eingang der Schule sowie in der Pausenhalle an Mitschüler*innen wie Lehrer*innen.

Da der Welt-Aids-Tag traditionell auf dem 01. Dezember liegt, dieser 2018 jedoch auf einen Samstag fiel, wurde die Aktion kurzerhand am Freitag vorher umgesetzt. Die Resonanz war riesig, und die rote Schleife wurde auch am AK zum unübersehbaren Symbol für Toleranz und gegen Vorurteile. Es gab fast niemanden, der sie sich nicht an die Kleidung geheftet hatte! Die Hoffnung ist also nicht unbegründet, dass die aktuelle Schülergeneration maßgeblich dazu beiträgt, die Stigmatisierung von HIV-Infizierten und Aids-Kranken in unserer Gesellschaft zu beenden!

Zusätzlich gab es im Haus Malta einen Info-Stand, an dem man sich über die Infektion und ihre Folgen informieren sowie für die Aids-Hilfe spenden konnte. Gleichzeitig erinnerten die SV-Schüler rund um die Schülersprecher*innen Emilie Kaufner, Fabio Thevis (beide Q2) sowie Lucas van Kesteren (Q1) und Henrik Detzner (EF) an die zentrale Bedeutung, weltweit Zugang für alle Menschen zu Prävention und Versorgung zu schaffen. Info-Material gab es für jeden kostenlos zum Mitnehmen.