Navigation
Antoniuskolleg Neunkirchen

Aktuelles

Juniorwahl zur Europawahl am Antoniuskolleg

27.05.2019

In der Woche vom 20. bis zum 24. Mai fand am Antoniuskolleg die Juniorwahl zur Europawahl statt, ein handlungsorientiertes Konzept zur politischen Bildung an weiterführenden Schulen. Organisiert und durchgeführt wurde die Wahl vom politischen Arbeitskreis des Antoniuskollegs. 840 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und II waren aufgerufen, ihre Stimme abzugeben und ihren politischen Willen zum Ausdruck zu bringen.

Die Juniorwahl hat zwar keine direkte Relevanz für die Machtverhältnisse im Europaparlament, spiegelt aber sehr wohl die politische Meinung der europäischen Jugend wider und leistet damit einen elementaren Beitrag zur politischen Bildung unserer Jugend. Jugendliche und junge Erwachsene haben auf diese Weise die Möglichkeit, sich unter realitätsnahen Abläufen und Gegebenheiten einen Eindruck von politischen Prozessen der Meinungsabfrage zu schaffen.

Der europäische Trend zeigte sich auch an unserer Schule. Die sogenannten "Volksparteien" konnten nur wenige Schülerinnen und Schüler überzeugen, wohingegen die Grünen über die Hälfte aller abgegebenen Stimmen auf sich vereinen konnten. Alle relevanten Ergebnisse für unsere Schule können der nebenstehenden Grafik entnommen werden.

Im Vergleich zur Wahlbeteiligung der echten Europawahl in Deutschland fällt eine höhere Wahlbeteiligung auf. Im Vergleich mit den anderen Schulen, die an der Juniorwahl teilgenommen haben, war die Wahlbeteiligung jedoch geringer. Informationen zur deutschlandweit durchgeführten Juniorwahl finden sich unter www.juniorwahl.de.

Der politische Arbeitskreis bedankt sich für die hohe Resonanz und das damit verbundene politische Interesse der Schülerschaft!

Für den politischen Arbeitskreis: Jan Justus Vollmer (EF) und Ralf Stommel