Navigation
Antoniuskolleg Neunkirchen

Auf die Bücher, fertig, los...

20.02.2020
Sieger Johannes Nißing (6d) beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs mit Schirmherr Franz Huhn, Bürgermeister der Stadt Siegburg
Sieger Johannes Nißing (6d) beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs mit Schirmherr Franz Huhn, Bürgermeister der Stadt Siegburg

Bereits Anfang Dezember 2019 konnte man solche oder ähnliche Töne aus den Klassen der Jahrgangsstufe 6 vernehmen, denn die Vorbereitungen des alljährlich stattfindenden Vorlesewettbewerbs hatten das Unterrichtsgeschehen des Deutschunterrichts erfasst. 

Es galt, wie jedes Jahr, zunächst den besten Vorleser der jeweiligen Sechser-Klasse zu ermitteln, der dann in der nächsten Runde, dem Schulentscheid, sein Lesetalent unter Beweis stellen durfte. (Die grammatikalisch männliche Form dient an dieser Stelle nur der besseren Lesbarkeit; natürlich sind beide Geschlechter gemeint.)

Und so kam der Tag, Anfang Dezember letzten Jahres, an dem der Schulsieger ermittelt wurde. Geboten wurden allzeit beliebten Klassiker wie J.K. Rowlings „Harry Potter“, aber auch aktuellere Literatur wurde gelesen, beispielsweise Marc-Uwe Klings Roman „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“. Unter den Augen von sechs Oberstufenschülerinnen des Deutschleistungskurses der Q1 sowie drei Deutschlehrern der Jahrgangsstufe 6 wurde Johannes Nißing (Klasse 6d) als bester Leser des AK gekürt. 

Johannes überzeugte die Jury beim Schulentscheid durch ein tadelloses wie gleichsam lebendig-spannendes Vorlesen. Auch den von der Jury im Vorfeld festgelegten Fremdtext, den es zusätzlich zum vorbereiteten Text zu lesen galt, konnte Johannes überzeugend vortragen.

Doch damit nicht genug! Die nächste Runde, der Kreisentscheid im Stadtmuseum Siegburg, war die nächste Lese-Etappe. Auch hier war Johannes mehr als erfolgreich, denn er entschied unter zahlreichen Schulsiegern der Schulen des Rhein-Sieg-Kreises II den Kreisentscheid für sich. Die Leseleistungen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer bewegten sich auf hohem Niveau, wie die Jury in ihrer Urteilsbegründung mitteilte, doch Johannes schaffte es, den Sieg zu erringen. Damit ist er nun in der nächsten Runde und vertritt den Rhein-Sieg-Kreis II und vor allem auch das AK beim Regionalentscheid in Köln.

An dieser Stelle gratulieren wir Johannes recht herzlich und wünschen ihm für den Regionalentscheid alles Gute, viel Erfolg - und vor allem weiterhin viel Spaß beim Lesen.

Daniel Steinmann