Navigation
Antoniuskolleg Neunkirchen

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb nach den Osterferien

16.04.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, liebe Eltern!

Die Osterferien neigen sich ihrem Ende zu und hoffentlich konnten alle trotz der Ausnahmesituation die Ferien genießen und neue Kraft tanken. 

Der Weg zurück in ein - wie auch immer gestaltetes - mehr oder weniger regelmäßiges Schulleben wird sicherlich für alle Beteiligten komplex und nicht einfach zu beschreiten sein. Aber gemeinsam werden wir diesen Weg gut gehen können.

Nachdem wir die ersten konkreteren Informationen vom Ministerium bekommen haben, planen wir das weitere Vorgehen folgendermaßen: 

Am Donnerstag, dem 23.4.2020, beginnen wir mit einem komprimierten Stundenplan für die Jahrgangsstufe Q2 in den vier Abiturfächern. Der Unterricht setzt die Freiwilligkeit des Schulbesuchs voraus; bei denjenigen, die kommen, besteht die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Für einen solchen muss jeder selber Sorge tragen. (Wer selbst einen nähen will, findet hier gute Tipps.)

Eine entsprechende konkrete Information haben alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2 bereits erhalten. 

Wir werden die Räume für die Q2 so einrichten, das für ausreichend Platz gesorgt ist und die Tische, Türgriffe, Lichtschalter usw. werden nach dem Unterricht von unseren Reinigungskräften desinfiziert. In den Klassenräumen sind Seife und Handtücher vorhanden, um Desinfektionsmittel bemühen wir uns. Ein entsprechender Hygieneplan liegt vor und findet auch seitens der Malteser konkrete Unterstützung. 

Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, die gängigen Abstandsregeln im Umgang miteinander unbedingt einzuhalten - außerhalb der Schule und auf dem gesamten Schulgelände. Um dies zu ermöglichen, lässt die Gemeinde die Busse in der normalen Taktung fahren, sodass genügend Platz in den Schulbussen vorhanden sein müsste.

Alle anderen Klassen werden, bis keine neuen Regelungen erfolgen, weiterhin elektronisch mit Arbeitsmaterial versorgt. Sollten Familien weiteren Bedarf an einer sog. "Notbetreuung" ihrer Kinder haben, bitten wir um entsprechende Information.

Mit herzlichen Grüßen 

Barbara Altmann und Gerhard Müller