Navigation
Antoniuskolleg Neunkirchen

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb ab Donnerstag, dem 23. April 2020

20.04.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

wir alle haben in den letzten Tagen und Wochen viele neue Erfahrungen gemacht und uns an veränderte Gegebenheiten anpassen müssen. Auch wir am AK wissen, dass Planungen nur noch für begrenzte Zeiträume möglich sind und wir „auf Sicht fahren“ müssen. Daraus haben wir folgende Entscheidungen abgeleitet:

  1. Oberstes Ziel ist die Begrenzung von Neu-Infektionen durch Risikominimierung.
  2. Hygienemaßnahmen haben höchste Priorität.
  3. Lernen wird noch stärker auf eine gemeinsame Basis mit klaren Strukturen, angepasster Methodik und verbindlichem Feedback gestellt werden.
  4. Soziale Kontakte sollen im verantwortbaren Rahmen ermöglicht werden.
  5. Wir planen im Zwei-Wochen-Rhythmus unter Berücksichtigung von externen Vorgaben, Entwicklungen und eigenen Erfahrungen mit unseren Maßnahmen.

Das bedeutet konkret, dass wir ab Donnerstag, dem 23. April unserer Abiturentia Lernangebote machen werden, die räumlich und zeitlich gestaffelt sind. Wir beginnen z.B. am Donnerstag mit einem Leistungskursblock und teilen die großen Kurse in zwei Hälften auf, die im Wechsel betreut werden. In der Schule besteht für alle die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, der möglichst von zu Hause mitgebracht wird. Die Räume haben eine bereits vorbereitete Tischanordnung, die einen Sitzabstand von mind. 1,60m, meist 2m garantiert. Die Verkehrswege werden als Einbahnwege gekennzeichnet, so dass Begegnungen weitgehend vermieden werden. Die Arbeits- und Kontaktflächen werden nach jeder Einheit mit Desinfektionsmitteln nach einem von uns mit Experten erarbeiteten Hygieneplan gereinigt und die Räume werden gelüftet. Türen werden offengehalten und Seife ist in jedem Raum in ausreichender Menge vorhanden. Unsere herzliche Bitte ist, dass alle von sich aus die Abstands- und Hygieneregeln einhalten!

Da keine Versetzungen oder Abschlüsse gefährdet sind, werden weitere Klassen oder Jahrgangsstufen frühestens ab 04. Mai in die Schule kommen dürfen. Wir werden mit den zehnten Klassen im G9-Bildungsgang beginnen und für Teilgruppen schwerpunktmäßig Wiederholungsunterricht in den drei Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch erteilen. Da die Klassen schon durch Übungsarbeiten und vorausschauende Vorbereitung durch die Lehrkräfte eigentlich ausreichend für die letzten Tests vorbereitet sind, bedarf es keines überstürzten Wiedereinstiegs. 

Die Ermöglichung persönlicher Kontakte, auch anderer Stufen - ebenfalls in Kleingruppen, unter strenger Einhaltung der Hygiene- und Abstandsvorgaben - steht anschließend auf unserer To-do-Liste.

Über die weiteren Schritte werden wir Ende April nach einer Neubewertung der Lage rechtzeitig wieder an dieser Stelle informieren.

Für die Schulleitung

Gerhard Müller