Navigation
Antoniuskolleg Neunkirchen

Briefmarathon (am AK) trägt Früchte

26.04.2021
Briefmarathon von Amnesty International
Briefmarathon von Amnesty International

Im Dezember 2020 nahm das AK erneut rege am Briefmarathon von Amnesty International teil. Hunderte Briefe wurden verfasst und erfreulicherweise auch viele zur Unterstützung von Khaled Drareni, der heute frei ist. Es ist mitunter den vielen Briefen aus dem Briefmarathon 2020 zu verdanken, dass Khaled Anfang März aus dem Gefängnis entlassen wurde. Am 3. März 2021 twitterte er: „Heute nehme ich meine Arbeit wieder auf. Und ich will euch informieren, dass ich für die Pressefreiheit kämpfe und nie eure unerschütterliche Unterstützung vergessen werde.“

Dank kommt ebenfalls von Gustavo Gaticas Familie aus Chile: „Zusätzlich zu dem internationalen Druck, Gerechtigkeit zu erreichen, […] hat diese Kampagne es uns ermöglicht, die herzlichen Wünsche von Tausenden und Abertausenden von Menschen auf der ganzen Welt zu spüren und uns daran zu erinnern, dass wir diese Unterstützung haben. […] Vielen Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben, ihre Liebe und besten Wünsche zu schreiben und zu senden.“

Allein in Deutschland haben 324 Schulen, darunter das AK, fast 120.000 Briefe verfasst, um sich für die El Hiblu 3, die METU Pride Defenders, Nassima al Sada, Gustavo Gatica, Jani Silva oder Idris Khattak motiviert zu engagieren. Wie die Zukunft für diese Menschen aussieht, erfährt man stets aktuell auf briefmarathon.de/schule.

Vor kurzem ist der Jahresbericht von Amnesty International erschienen und legt dar, dass die Corona-Pandemie in vielen Teilen der Welt zu mehr Ungleichheit, Diskriminierung sowie Unterdrückung geführt hat und gravierende Konsequenzen hervorruft. Am stärksten betroffen sind vulnerable Gruppen wie vorerkrankte Menschen, Geflüchtete sowie Beschäftigte im Gesundheitswesen, Minderheiten sowie Frauen und Mädchen. Es bleibt also besonders bedeutsam, dass wir unsere Menschenrechte schützen und das geht nur, wenn wir sie auch kennen: Folglich freuen wir uns sehr auf den Briefmarathon 2021 mit euch.

Danke an alle Schüler*innen für diesen tollen Einsatz!

Julia Schäfer