Navigation
Antoniuskolleg Neunkirchen

„Meine Position ist spitze“: Chemie zum Anfassen

08.09.2021
Copyright: Ralf Baumgarten
Copyright: Ralf Baumgarten
Copyright: Ralf Baumgarten
Copyright: Ralf Baumgarten

Gerade der Bereich der Chemie bleibt für Schülerinnen und Schüler nicht selten eine große Unbekannte. Natürlich kennt man grundlegende Aspekte aus dem Chemieunterricht, kann Experimente durchführen und auswerten sowie Reaktionsgleichungen ermitteln. Doch der berufliche Bereich der Chemie oder gar der Chemie-Industrie ist nicht unbedingt ein Feld, das man auf Basis seines chemischen Schulwissens erfassen kann. Aus diesem Grund finden immer wieder Wettbewerbe, Aktionstage und Projekte statt, mit denen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Einblicke in die Berufswelt rund um das Thema "Chemie" ermöglicht werden sollen. Unsere Schülerin Maya Pellenz (Jahrgangsstufe Q2) hatte die Gelegenheit, an einem solchen Tag teilzunehmen. Herzlichen Glückwunsch an sie für diese besondere Erfahrung!

Organisiert durch ChemCologne Rheinland, fand auch in diesem Jahr die Aktion „Meine Position ist spitze“ statt. Schülerinnen und Schüler erhalten dabei die einzigartige Möglichkeit, für einen Tag eine leitende Position bei einem Großunternehmen der Chemiebranche zu übernehmen.

Nachdem ich von der Jury für die Teilnahme ausgewählt wurde, hatte ich das Glück, Herrn Dr. Mittelviefhaus als Geschäftsführer der Yncoris GmbH & Co. KG an einen Tag in den Sommerferien begleiten zu dürfen. Yncoris ist einer der führenden Industriedienstleister, unter anderem zuständig für den Chemiepark Hürth Knapsack.

Ich freute mich sehr auf den Tag. Nach einer herzlichen Begrüßung und einer Sicherheitseinweisung erhielt ich spannende Einblicke in die Tätigkeiten eines Geschäftsführers sowie hinter die Kulissen eines so großen Unternehmens: Insgesamt arbeiten mehr als 1200 Mitarbeiter*innen für Yncoris. Ich durfte beispielsweise an einer Besprechung zum Thema „Nachhaltigkeit“ teilnehmen, tauschte mich mit dem Betriebsrat aus und durfte sogar bei der Lossprechung der Auszubildenden die Aufgabe der Urkundenübergabe übernehmen. Zusätzlich lernte ich die vielfältigen Unternehmen des Chemieparks Knapsack bei einer eigens organisierten Rundfahrt kennen.

Besonders schön fand ich, dass sich alle Beteiligten so viel Zeit für mich und all meine Fragen nahmen. Ich war sehr beeindruckt von den vielen strategischen Abläufen, die ich kennenlernen durfte und fand diesen Tag sehr hilfreich, um mich mit den künftigen Berufsperspektiven näher auseinanderzusetzen.

Es war eine sehr bereichernde Erfahrung für mich und ich bin dankbar, dass ich die Chance für solch einen außergewöhnlichen Tag bekommen habe. Das ist in jedem Fall eine tolle Aktion für alle, die sich für Chemie oder Wirtschaft interessieren und einen Einblick in Großunternehmen der Chemieindustrie erhalten möchten, die man sonst nur aus der Außenperspektive kennenlernt.

Maya Pellenz (Q2)

Weitere Eindrücke des Tages mit dem Fokus auf Maya finden sich auch in einem YouTube-Video von Yncoris.