Navigation
Antoniuskolleg Neunkirchen

ISaAK: Initiative Schülerhilfe am AK

Das Antoniuskolleg setzt bei seinem Förderkonzept verstärkt auf ein Tutorensystem. Tutorensystem bedeutet: Ältere, leistungsstarke Schüler*innen unterrichten kleinere Gruppen jüngerer Schüler*innen mit Lerndefiziten. Ein Tutor wird jeweils eine Gruppen von Schüler*innen (Gruppengröße 3-4) einmal pro Woche in einem angebotenen Fach unterrichten. Die Schüler*innen stammen im optimalen Fall aus einer Klasse, zumindest aber aus einer Jahrgangsstufe.

Der Unterricht findet in einer 6. Stunde in den Räumen des Antoniuskollegs statt. Die Lerngruppen werden mehrmals im Schuljahr neu gebildet, so dass jeder Kurs ca. 10 Stunden umfasst. Die Tutoren werden dabei von einem Fachlehrer betreut, der Materialien bereithält und Hilfestellungen praktischer Art bietet.

Dieses Angebot ist nicht kostenlos: Die unterrichteten Schüler*innen (bzw. ihre Eltern) zahlen im Voraus 3,50 Euro pro Stunde. Der Tutor erhält nach Abschluss des Kurses eine Aufwandsentschädigung von 10 Euro pro Stunde sowie ein Zertifikat über seine Tätigkeit. Erfahrungen anderer Schulen zeigen, dass dieses System einen wirkungsvollen Weg individueller Förderung schafft.

Potenzielle Tutoren erhalten Leistungsanreize, weil gute Leistungen Voraussetzung für den Einsatz als Tutor sind. Für die geförderten Schüler steht das Angebot ohne aufwändige Suche nach einem Privatlehrer schnell, kostengünstig und unterrichtsnah zur Verfügung. Schüler können sich mit Mitschülern zu einer kleinen Lerngruppe zusammenfinden und so gemeinsam zeitnah Lücken schließen.

Koordination der Förderangebote

Andreas Deller

Alles über ISaAK